Portrait
unsere Hunde
Zucht
Weisser Schweizer Schäferhund
Kontakt
Links
Gästebuch
News
Home
Als Kind schon wünschte ich mir einen Hund, den meine Mutter mir natürlich nicht erlaubte. Sie wusste genau, dass ich seinen Bedürfnissen niemals gerecht werden konnte. So musste ich erwachsen werden und viel später war's dann soweit: mein Mann und ich holten uns ..... einen Landseer! Benno war ein 70 Kilo schweres Riesenbaby, der alle und alles mochte. Es gäbe viel über ihn zu erzählen, viele liebenswerte und unvergessliche Erlebnisse. Als er uns nach 12 Jahren verliess, blieb eine grosse Leere.
Noch zu Bennos Lebzeiten lernte ich die Deutsche Schäferhündin Eika auf dem Hof meines Schwiegervaters kennen. Sie begleitete Benno und mich oft auf unseren Spaziergängen. Mir gefiel alles an dieser Hündin und so wie sie sollte mein nächster Hund sein. Bis zu dem Tag an dem ich auf dem Bauernmarkt im Nachbardorf einen weissen Schäferhund sah; fast wäre ich über einen Stuhl gestolpert, so faszinierte mich diese Erscheinung.
Zwei Jahre nach Bennos Tod stand fest: ein weisser Schweizer Schäferhund wird bei uns einziehen!

Arturs mit Rufname Aiko brachte unseren gewohnten Lebensryhtmus durcheinander, alles musste neu geordnet werden. Aber schnell war er aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und als nach drei Jahren Andromeda mit Rufnamen Kim zu uns kam, brachte sie wieder alles durcheinander. Mit ihren Charme eroberte sie alle Herzen im Sturm und Aiko entpuppte sich als die Super Nanny.
Kim sollte der Grundstein für unsere Zucht sein, aber nach der erfolgreich bestandenen Körung und den nötigen Gesundheitschecks liess es der Berufsalltag nicht sofort zu, unsere Idee durchzusetzen. Jetzt aber, nach vielen Diskussionen und vorsorglichen Arrangements, haben wir uns entschlossen, den Schritt zur eigenen Zucht zu wagen.

Wir setzen grossen Wert auf die Gesundheit der Hunde, weshalb wir auch der Wahl des Rüden grosse Bedeutung zukommen liessen. Mit all unseren vier- und zweibeinigen Mitbewohnern und vielen Helfern aus Familie und Freundeskreis wollen wir unseren Welpen einen positiven Start ins Leben ermöglichen.

Marie-Jeanne Wyssen